NOVI DAL DRUNPA Sauvignon | Ortelli vini

Previous Next 1 of 3

NOVI DAL DRUNPA Sauvignon


Ticino – Denominazione di Origine Controllata

Der Boden um Corteglia ist von mittlerem Tongehalt und wenig kalkhaltig, und empfiehlt sich somit bestens für den Anbau der zwei Bordelaiser Sorten, Sauvignon und Sémillon. Durch den Ausbau in Barriques mit bâtonnage (dem Umrühren des Hefesatzes) gelingt es, einen für das Tessin wahrlich außergewöhnlichen Wein zu erzeugen. Das Farbspiel zeigt ein golden blinzelndes Strohgelb, das Bukett ist äußerst aromatisch, mit Noten von Zitronenmelisse, weißem Pfirsich und Salbei; auf dem Gaumen ist er frisch und doch schmelzig mit guter Länge.

Wenn es stimmt, dass man einen Rotwein zu Fisch trinken kann, dann stimmt es nicht weniger, dass der Sauvignon ein Wein für jede Gelegenheit ist. Das Lieblingsgericht dieses «Vino del Padrone» – d.h. im Dialekt Vin dal Padrun, was nach dem lokalen Gebrauch im Mendrisiotto, Silben zu verkehren, den Namen Novi dal Drunpa ergibt – wäre in der Tat das Osterzicklein, das vorzüglich zu ihm paßt

.

Rebsorten

92% Sauvignon Blanc, 8% Sémillon

Anbaugebiet

Corteglia

Pflege der Weinreben

Nach den Richtlinien für integrierte Produktion.

Reben erzogen nach dem einfachen Guyotsystem.

Weinausbau

Gärung in Barriques, ohne biologischen Säureabbau. Weitere Reifung von

12 Monaten mit bâtonnage (Umrühren des Hefesatzes) in Barriques.

Daten im Durchschnitt

Alkoholgehalt 12,5% vol.

Säure 6,5 g/l

pH 3,8–3,9

Close

This website require a more modern browser to work! Please upgrade today! (it's free)